Ausbildung

Altenpflege & Altenpflegehilfe

Engagieren Sie sich gerne für ältere Menschen? Altenpflege – ein vielseitiger Beruf mit Zukunft!

Examinierte Pflegekräfte sind gefragt, denn das Gesundheitswesen wächst rasant. Allein im Jahr 2012 wurden 12.000 neue Fachkräfte in Pflegeberufen eingestellt. Ein Zuwachs von 4,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Besonders beliebt sind Berufe in der Altenpflege. Der Grund: Die Zahl der Senioren steigt und damit auch der Bedarf an Pflege oder Unterstützung im Alltag. Hinzu kommt die Betreuung auch jüngerer Menschen, die aufgrund unterschiedlichster Lebensumstände plötzlich auf Hilfe angewiesen sind. So ist in der Altenpflege kein Patient wie der andere und kein Tag gleicht dem anderen – darauf müssen Altenpfleger /-innen und Altenpflegehelfer /-innen eingestellt sein.

Ausbildungsinhalte der Altenpflege/Altenpflegehilfe

In der Altenpflege tätig zu sein, bedeutet: agieren, reagieren, die richtigen Entscheidungen treffen und Verantwortung übernehmen. Ob als Altenpfleger /-in oder Altenpflegehelfer /-in – Sie sind Bezugsperson für alte Menschen in schwierigen Lebenssituationen und unterstützen sie dabei, ihren Alltag wieder zu meistern und an Lebensqualität zu gewinnen. Eine Ausbildung in der Altenpflege befähigt Sie dazu, diese hilfs- und pflegebedürftigen Menschen professionell zu beraten, zu begleiten und zu betreuen.

In der einjährigen Ausbildung zum/zur Altenpflegehelfer /-in lernen Sie:

  • Aufgaben und Konzepte in der Altenpflege
  • Unterstützung alter Menschen bei der Lebensgestaltung
  • Rechtliche und institutionelle Rahmenbedingungen der Altenpflege
  • Altenpflege als Beruf

Die dreijährige Ausbildung zum/zur Altenpfleger /-in beinhaltet darüber hinaus:

  • die Fächer Biologie, Psychologie und Recht
  • die personen- und situationsbezogene Altenpflege
  • die Mitwirkung bei medizinischer Diagnostik und Therapie
  • die Planung, Durchführung, Dokumentation und Evaluation der Altenpflege
  • den professionellen Umgang mit Krisen und schwierigen sozialen Situationen
  • die Anleitung, Beratung und Gesprächsführung

Kosten

landesgeförderte Ausbildung (Eine Förderung mit Bildungsgutschein ist möglich.)

Abschluss

Staatsexamen

Perspektiven in der Altenpflege/Altenpflegehilfe

Mit einer abgeschlossenen Ausbildung in der Altenpflegehilfe können Sie sich über eine verkürzte Ausbildung zur Altenpflegerin oder zum Altenpfleger weiterbilden und so Ihre Einsatzmöglichkeiten und beruflichen Perspektiven ausbauen. Haben Sie die Altenpflegeausbildung bereits abgeschlossen, bietet sich Ihnen ein dynamisches Berufsfeld mit unterschiedlichen Perspektiven in der aktiven Pflege, in Führungspositionen oder in der Aus- und Weiterbildung. Mit Berufserfahrung und entsprechenden Fortbildungen können Sie sich sowohl im ambulanten wie auch im stationären Bereich umfassend weiterqualifizieren, bis hin zur Leitung eines Pflegeheimes oder -dienstes. Auch die Tür zur Berufsschule steht Ihnen dann wieder offen – in diesem Fall jedoch als Lehrkraft. Informieren Sie sich über unsere Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten für Pflegefachkräfte. Auch ein pflegewissenschaftliches Studium ist möglich.

 

Aktuelle Kurse

  • Ort
  • Kursbeginn
  • Abschlussart
  • Unterrichtsart
  • Kursart
Ergebnisse werden geladen!
Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies (u.a. für Google Analytics). Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Informationen hierzu, zur Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten und zu Widerspruchsmöglicheiten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Bestätigen