Neuigkeiten

maxQ. Neubrandenburg: Kranken- und Altenpflegeschüler /-innen feiern „Tag des Blutes“

Am „Tag des Blutes“ stand für die angehenden Kranken- und Altenpfleger /-innen die praktische Arbeit auf dem Stundenplan. Die Theorie rückte in den Hintergrund und stattdessen organisierte maxQ. in Neubrandenburg einen Parcours, der über das Blutspenden informierte und spannende Prüfungen beinhaltete.

85 Teilnehmer /-innen – alles Schüler /-innen der Altenpflegeschule sowie eine Klasse von Geflüchteten, nahmen an dem besonderen Tag teil. Spannend war, dass die Schüler /-innen nicht in ihren üblichen Klassenverbänden zusammenarbeiteten, sondern klassenübergreifend in kleine Gruppen aufgeteilt waren. So konnten die jüngeren von den älteren Schüler /-innen lernen.

Ein Highlight des Parcours war der „Spritzenarm“. An dieser Station wurde erklärt, worauf es beim Blutabnehmen ankommt, bevor sich die Schüler /-innen selbst versuchen konnten.
Abgerundet wurde das Programm durch verschiedene Vorträge. Eine Rechtsanwältin erläuterte rechtliche Vorschriften des Blutspendens und eine Anatomie-Expertin referierte über die Funktionen der inneren Organe.

Das Ergebnis des Tages kann sich sehen lassen: 60 Spenden und insgesamt 30 Liter Blut brachte der „Tag des Blutes“ ein. Ein rundum gelungenes Ereignis also für alle Teilnehmenden und Ausbilder /-innen der maxQ.-Altenpflegeschule in Neubrandenburg.

Am Spritzenarm konnten die Schüler /-innen ihr theoretisches Wissen unter Anleitung einer Dozentin praktisch anwenden.
(Quelle: Nordkurier Neubrandenburg GmbH & Co. KG)

Alle Neuigkeiten ansehen 

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies (u.a. für Google Analytics). Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Informationen hierzu, zur Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten und zu Widerspruchsmöglicheiten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Bestätigen